Pelletierpresse - Baureihe V3

Die Pelletierpressen der Reihe V3 werden über Keilriemen angetrieben und sind mit einem 3 bzw. 2 Rollenkopf versehen. Die V3 Pelletierpressen haben sich durch ihre problemlose Bedienung und ihre äußerst robuste Bauweise weltweit bewährt. Sie eignen sich besonders für schwergängige Produkte wie z. B. Holz, Klärschlamm, Malzkeime usw. Die Standartausführungen der Pressen werden mit Leistungen von 22 - 132 kW geliefert. Der Einlauf ist mit einem Permanentmagneten ausgestattet, dieser verhindert, dass Eisenteile in die Maschinen gelangen. Drei unterschiedlich lange Vorderschieber gewährleisten eine gleichmäßige Verteilung des zu verpressenden Gutes über die ganze Lauffläche der Matrize. Bei Produkten mit schlechter Fließeigenschaft, kann eine Zwangsspeisung im Presseneinlauf montiert werden.
















Rollen und Matrize 
Drei Pressrollen sorgen für eine günstige Kräfteverteilung über die Matrize und ihre Befestigungsbolzen. Die Rollen mit den exzentrischen Achsenbuchsen sind einstellbar. Die Rollen sind in verschiedenen Ausführungen lieferbar (abhängig vom Produkt). Die symetrischen Matrizen können während ihrer Standzeit periodisch gedreht werden, dadurch wird eine gleichmäßige Abnutzung der Matrize erreicht. Die V3 Pressen sind mit einem auswechselbarem Matrizenpassring versehen. Dies bedeutet, eine beträchtliche Kosteneinsparung beim Erneuern der Matrizenpassung. 


Schmierung
Die Presse ist mit einer Zentralschmierung ausgerüstet. Dadurch können während des Betriebs sämtliche Lager von einem Punkt aus geschmiert werden. Eine elektrische oder elektropneumatische Betätigung dieses Schmiersystems kann zusätzlich installiert werden. 


Sonderzubehör
- Fettpumpe für die automatische Zentralschmierung 
- Drehzahlüberwachung
- Pressengrundrahmen mit Motorwippe